Quickinfos

Start September
Lehrzeit 3,5 Jahre
Lehrlingsentgelt
  • 800 ‚ā¨ / 1. Lehrjahr
  • 1.000 ‚ā¨ / 2. Lehrjahr
  • 1.325 ‚ā¨ / 3. Lehrjahr
  • 1.750 ‚ā¨ / 4. Lehrjahr
Lehrmodelle
  • Lehre mit Matura
  • Doppellehre
  • Lehre

MetalltechnikerInnen in der Zerspanungstechnik sind mit der Planung, Herstellung und Bearbeitung von Werkst√ľcken mittels spanender Werkstoffbearbeitung befasst (z. B. Bohren, Fr√§sen, Drehen, Feilen, Schleifen).
Zu ihren Produkten zählen Bau- und Maschinenteile wie z. B. Achsen, Wellen, Lager, Bolzen, Keile, Zahnräder oder Scheiben.
Sie planen die Arbeitsschritte, w√§hlen die erforderlichen Materialien und Normenteile aus und stellen nach technischen Pl√§nen und Vorgaben die Werkst√ľcke her.
Dabei kommen konventionelle Werkzeugmaschinen (z. B. Dreh-, Bohr-, Schleifmaschinen) vor allem aber computergesteuerte (CNC-)Anlagen zum Einsatz.
Sie programmieren und √§ndern Fertigungsprogramme f√ľr CNC-Werkzeugmaschinen und √ľbernehmen CAD-Konstruktionen in die Fertigungsprogramme ( CAM).
Sie pr√ľfen die fertigen Werkst√ľcke auf Fehler und M√§ngel und nehmen erforderlichenfalls Korrekturen und Anpassungen an den Fertigungsprogrammen vor.
Die ZerspanungstechnikerInnen f√ľhren am Werkst√ľck auch handwerkliche Feinarbeiten wie Feilen, S√§gen, Polieren oder Gewindeschneiden aus.

Deine Aufgaben:

  • Bearbeitung von verschiedenen Materialien mit Verfahren wie Drehen und Fr√§sen
  • konventionelle und CNC gesteuerte Bearbeitung von Werkst√ľcken
  • Herstellen und Bearbeiten von einfachen und komplexen Bauteilen
  • R√ľsten, Bedienen und Reinigen von Werkzeugmaschinen

Bonus f√ľr ETA Lehrlinge:

  • Flexible Arbeitszeit (nach Vereinbarung mit dem gesamten Team bzw. dem Lehrlingsbeauftragten)
  • Fitness-Studio und Sauna, die ganze Woche, 24 Stunden am Tag
  • Kantine mit g√ľnstigem und sehr gutem, frisch gekochtem Essen
  • Beachvolleyballplatz
  • Arbeitsbekleidung
  • Arbeiten in einem jungen, hoch motivierten und freundlichen Team, das sich voll und ganz mit den Produkten und der Firma identifiziert
  • Ausbildung in einer modernen Lehrwerkst√§tte mit hochqualifizierter Ausbildung
  • Abwechslungsreiche T√§tigkeiten
  • Vielversprechende Perspektiven mit internen Weiterbildungs- und Aufstiegsm√∂glichkeiten nach der Lehre
  • Gutes Betriebsklima
  • Vorbereitung auf die Berufsschule und Lehrabschlusspr√ľfung in der Arbeitszeit
  • Bis zu 1.750,-¬†Euro Pr√§mie f√ľr gute Noten und Lehrabschlusspr√ľfung
  • J√§hrlicher Lehrlingsausflug
  • Mitarbeiterevents
  • Keine Serienfertigung
  • Planung und Ausarbeitung eines ganz pers√∂nlichen Abschlussprojekts f√ľr jeden Lehrling

‚ÄěDieser Lehrberuf ist sehr interessant weil ich mich f√ľr den Werkstoff Metall interessiere. Sehr spannend finde ich die abwechslungsreichen T√§tigkeiten, weil man auch in die Arbeitsabl√§ufe anderer Abteilungen schnuppern kann. Besonders toll finde ich die M√∂glichkeit, Arbeitsabl√§ufe, die man bei ETA nicht live erleben kann, bei den Partnerbetrieben zu sehen bekommt.‚Äú

Alexander LUKAS, Lehrling Zerspanungstechnik

Lehrzeit: 3,5 Jahre (Grundmodul 2 Jahre, Hauptmodul 1,5 Jahre)

Berufsschule: Attnang-Puchheim, Steyr

Wie es bei uns aussieht

Unsere Benefits

Haben wir dein Interesse geweckt? Wir freuen uns auf deine Bewerbungsunterlagen.

Michael Kaltenbrunner

Telefon + 43 77 34 / 22 88 - 6517
m.kaltenbrunner@eta.co.at
https://www.eta.co.at/

Neugierig geworden?

Dann schicke uns deine Bewerbung oder vereinbare einen Schnuppertermin.

Wer wir sind

ETA ist auf die Herstellung von Biomasseheizungen spezialisiert, also auf St√ľckholz-, Pellets- und Hackgutkessel. Modernste Technik wird mit nat√ľrlich wachsenden Ressourcen gekoppelt.

ETA ist Effizienz

Techniker bezeichnen den Wirkungsgrad einer Heizung mit dem griechischen Buchstaben ő∑, der ‚Äěeta‚Äú ausgesprochen wird. ETA-Kessel stehen f√ľr mehr W√§rme bei weniger Brennstoffverbrauch, f√ľr Umweltfreundlichkeit und Nachhaltigkeit.

Holz: Alt, aber gut

Holz ist unser √§ltester Brennstoff ‚Äď und unser modernster: Zwischen dem offenen Feuer vor der H√∂hle und einem modernen Biomassekessel liegt eine lange Geschichte. Mitte des 20. Jahrhunderts nahm die Zahl der Holzheizungen kurzfristig ab. Erd√∂l war der neue Heizhype. Ein kurzes Intermezzo im Vergleich zur Best√§ndigkeit von Holz. Heute wei√ü man, dass Heizen mit fossilen Brennstoffen keine Zukunft hat. Es tr√§gt zur Klimaerw√§rmung bei, und schadet der Umwelt. Auch die Versorgungssicher¬≠heit ist langfristig nicht gegeben, denn die fossilen Rohstoffe werden weniger, wachsen nicht nach und kommen teilweise aus politisch instabilen Regionen. Holz dagegen ist ein g√ľnstiger, heimischer, nachwachsender Rohstoff, der bei der Verbrennung das Klima nicht belastet. Kein Wunder, dass Heizen mit Holz boomt!

Komfort mit vielen Komponenten

Seit Dezember 1998 konzipiert und baut das ober√∂sterreichische Unternehmen ETA holzbefeuerte Heizkessel einer neuen Generation. Sie stecken voller patentierter Technologien und¬† modernster Regelungstechnik ‚Äď und sind doch ganz einfach zu bedienen. Komfort und Effizienz machen ETA-Produkte weltweit so beliebt. Mit einer Produktionskapazit√§t von bis zu 35.000 Kessel pro Jahr und einer Exportquote in alle Welt von mehr als 85‚ÄČ% geh√∂rt ETA zu den f√ľhrenden Biomassekesselproduzenten.

Sie kaufen mehr als einen Kessel

Wer sich f√ľr einen Holz- oder Pelletskessel von ETA entscheidet, setzt auf Nachhaltigkeit. Und zwar nicht nur beim Brennstoff. ETA zeigt Verantwortung auf ganzer Linie. So werden nachhaltig Arbeitspl√§tze in der Region geschaffen. Die √ľber 400 Mitarbeiter in Hofkirchen an der Trattnach finden beste Arbeitsbedingungen vor ‚Äď unter anderem eine betriebseigene Kantine helle Montage- und Lagerhallen, Fitnessr√§ume und Sauna. Die firmeneigene Photovoltaikanlage deckt den gesamten Strombedarf einer Produktionshalle und spart somit ca. 230 Tonnen CO2 pro Jahr. Zus√§tzlich werden damit Elektrotankstellen versorgt an denen unsere Mitarbeiter ihre Elektrofahrzeuge kostenlos aufladen k√∂nnen.

Wie es bei uns aussieht

Unser Hauptstandort

ETA Heiztechnik
Gewerbepark 1
4716 Hofkirchen an der Trattnach

Haben wir dein Interesse geweckt? Wir freuen uns auf deine Bewerbungsunterlagen.

Michael Kaltenbrunner