Quickinfos

Start September
Lehrzeit 3 Jahre
Lehrlingsentgelt
  • 800 € / 1. Lehrjahr
  • 1.000 € / 2. Lehrjahr
  • 1.325 € / 3. Lehrjahr
  • 1.750 € / 4. Lehrjahr
Lehrmodelle
  • Lehre mit Matura
  • Doppellehre
  • Lehre

Die Lehrberufe „Dreher“ und „Werkzeugmaschineur“ wurden 2012 aufgelassen und in den neu geregelten Lehrberuf „Metallbearbeiter“ eingegliedert. Der Lehrberuf soll Jugendlichen mit praktischer Begabung eine Ausbildung im Metallbereich ermöglichen. Dadurch wird den Betrieben die Gelegenheit eröffnet, LehrplĂ€tze fĂŒr eine Grundausbildung in der Metallbearbeitung anzubieten. AbsolventInnen des Lehrberufes können durch eine ZusatzprĂŒfung weitere Berufsqualifikationen in den Lehrberufen der Metalltechnik erlangen.

Metallbearbeiter / Metallbearbeiterinnen stellen Einzelteile, Komponenten und Baugruppen aus Metall her und montieren diese. Die Produktion erfolgt im Handwerk oder maschinell bzw. industriell. Sie bearbeiten verschiedene Metalle und Metallbleche (z.B. Eisen, Aluminium, Stahl) und fertigen daraus WerkstĂŒcke an (z.B. Rohre, GelĂ€nder, Stangen, GerĂŒstteile uvm.) Metallbearbeitende Verfahren wie Bohren, Feilen, Löten, Schweißen usw. sind in der Produktion von Bedeutung. Metallbearbeiter / Metallbearbeiterinnen arbeiten in WerkstĂ€tten und Werkhallen von Industrie- und Gewerbebetrieben. Sie sind im Team mit BerufskollegInnen oder eigenstĂ€ndig tĂ€tig.

Deine Aufgaben:

  • Festlegung von Arbeitsschritten, Arbeitsmitteln und Arbeitsmethoden
  • Herstellung von WerkstĂŒcken, Bauteilen, Einzelteilen und Baugruppen aus Metall
  • Zusammenbau und Inbetriebnahme von Maschinen, Einrichtungen, GerĂ€ten, Bauteilen usw.

Bonus fĂŒr ETA Lehrlinge:

  • Flexible Arbeitszeit (nach Vereinbarung mit dem gesamten Team bzw. dem Lehrlingsbeauftragten)
  • Fitness-Studio und Sauna, die ganze Woche, 24 Stunden am Tag
  • Kantine mit gĂŒnstigem und sehr gutem, frisch gekochtem Essen
  • Beachvolleyballplatz
  • Arbeitsbekleidung
  • Arbeiten in einem jungen, hoch motivierten und freundlichen Team, das sich voll und ganz mit den Produkten und der Firma identifiziert
  • Ausbildung in einer modernen LehrwerkstĂ€tte mit hochqualifizierter Ausbildung
  • Abwechslungsreiche TĂ€tigkeiten
  • Vielversprechende Perspektiven mit internen Weiterbildungs- und Aufstiegsmöglichkeiten nach der Lehre
  • Gutes Betriebsklima
  • Vorbereitung auf die Berufsschule und LehrabschlussprĂŒfung in der Arbeitszeit
  • Bis zu 1.750,- Euro PrĂ€mie fĂŒr gute Noten und LehrabschlussprĂŒfung
  • JĂ€hrlicher Lehrlingsausflug
  • Mitarbeiterevents
  • Keine Serienfertigung
  • Planung und Ausarbeitung eines ganz persönlichen Abschlussprojekts fĂŒr jeden Lehrling

Lehrzeit: 3 Jahre

Berufsschule: SchÀrding

Wie es bei uns aussieht

Unsere Benefits

Haben wir dein Interesse geweckt? Wir freuen uns auf deine Bewerbungsunterlagen.

Michael Kaltenbrunner

Telefon + 43 77 34 / 22 88 - 6517
m.kaltenbrunner@eta.co.at
https://www.eta.co.at/

Neugierig geworden?

Dann schicke uns deine Bewerbung oder vereinbare einen Schnuppertermin.

Wer wir sind

ETA ist auf die Herstellung von Biomasseheizungen spezialisiert, also auf StĂŒckholz-, Pellets- und Hackgutkessel. Modernste Technik wird mit natĂŒrlich wachsenden Ressourcen gekoppelt.

ETA ist Effizienz

Techniker bezeichnen den Wirkungsgrad einer Heizung mit dem griechischen Buchstaben η, der „eta“ ausgesprochen wird. ETA-Kessel stehen fĂŒr mehr WĂ€rme bei weniger Brennstoffverbrauch, fĂŒr Umweltfreundlichkeit und Nachhaltigkeit.

Holz: Alt, aber gut

Holz ist unser Ă€ltester Brennstoff – und unser modernster: Zwischen dem offenen Feuer vor der Höhle und einem modernen Biomassekessel liegt eine lange Geschichte. Mitte des 20. Jahrhunderts nahm die Zahl der Holzheizungen kurzfristig ab. Erdöl war der neue Heizhype. Ein kurzes Intermezzo im Vergleich zur BestĂ€ndigkeit von Holz. Heute weiß man, dass Heizen mit fossilen Brennstoffen keine Zukunft hat. Es trĂ€gt zur KlimaerwĂ€rmung bei, und schadet der Umwelt. Auch die Versorgungssicher­heit ist langfristig nicht gegeben, denn die fossilen Rohstoffe werden weniger, wachsen nicht nach und kommen teilweise aus politisch instabilen Regionen. Holz dagegen ist ein gĂŒnstiger, heimischer, nachwachsender Rohstoff, der bei der Verbrennung das Klima nicht belastet. Kein Wunder, dass Heizen mit Holz boomt!

Komfort mit vielen Komponenten

Seit Dezember 1998 konzipiert und baut das oberösterreichische Unternehmen ETA holzbefeuerte Heizkessel einer neuen Generation. Sie stecken voller patentierter Technologien und  modernster Regelungstechnik – und sind doch ganz einfach zu bedienen. Komfort und Effizienz machen ETA-Produkte weltweit so beliebt. Mit einer ProduktionskapazitĂ€t von bis zu 35.000 Kessel pro Jahr und einer Exportquote in alle Welt von mehr als 85 % gehört ETA zu den fĂŒhrenden Biomassekesselproduzenten.

Sie kaufen mehr als einen Kessel

Wer sich fĂŒr einen Holz- oder Pelletskessel von ETA entscheidet, setzt auf Nachhaltigkeit. Und zwar nicht nur beim Brennstoff. ETA zeigt Verantwortung auf ganzer Linie. So werden nachhaltig ArbeitsplĂ€tze in der Region geschaffen. Die ĂŒber 400 Mitarbeiter in Hofkirchen an der Trattnach finden beste Arbeitsbedingungen vor – unter anderem eine betriebseigene Kantine helle Montage- und Lagerhallen, FitnessrĂ€ume und Sauna. Die firmeneigene Photovoltaikanlage deckt den gesamten Strombedarf einer Produktionshalle und spart somit ca. 230 Tonnen CO2 pro Jahr. ZusĂ€tzlich werden damit Elektrotankstellen versorgt an denen unsere Mitarbeiter ihre Elektrofahrzeuge kostenlos aufladen können.

Wie es bei uns aussieht

Unser Hauptstandort

ETA Heiztechnik
Gewerbepark 1
4716 Hofkirchen an der Trattnach

Haben wir dein Interesse geweckt? Wir freuen uns auf deine Bewerbungsunterlagen.

Michael Kaltenbrunner